Management Consulting

Stragere setzt und baut auf Lösungen!

Wir zielen auf die Beantwortung und Lösung komplexer Fragestellungen und Probleme ab, die in den meisten Fällen im Zusammenhang mit dem Aufbau eines Managementsystems stehen.

Stragere Management Consulting e.U. bietet u.a. Leistungen in den Bereichen …

  • Risiko Management
    • Risiko Assessments, Risikoanalysen & Risikobetrachtungen
    • MRI – „Minimal Risk Innovation“ Methode
    • Business Excellence Health Check für KMUs – rasche Erstein-schätzung von Unternehmen und erste Erfolge in kurzer Zeit durch gezielt definierte und gesetzte Maßnahmen
  • Strategien/Strategisches Management, Innovations- & Produktmanagement, Sales & Marketing
  • Sicherheitsmanagement – Safety & Security, Arbeitssicherheit
  • Informationssicherheit, Datenschutz & Datensicherheit
  • Digitalisierung, Digitale Transformation
  • Prozess Management, Projekt Management
  • Change Management, Qualitätsmanagement
  • Start-up – Unternehmensgründung

 

  • Dozentin und Lektorin bei tecteam in Kooperation mit der Donau-Universität Krems
  • Lektorin an der IMC Fachhochschule Krems

Die Branchenschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen …

  • Transport / Railway
  • Gesundheitswesen (e-/m-health)
  • Telekommunikation, IKT/ICT, IT
  • Industrie
  • Public
  • Consumer Products
  • Finanzdienstleistungen
  • Erwachsenenbildung

Leistungen

RISK Management / Risikomanagement

Eine wachsende Sensibilität im Umgang mit Fehlern und Zwischenfällen sowie der Anstieg von Klagen und die notwendige haftungsrechtliche Absicherung von Unternehmen forcieren das Interesse am Fehlermanagement und somit am Risikomanagement.

Ein systematisches Risikomanagement bietet ein Instrumentarium, um vorhandene Schadensquellen und Risikokonstellationen rechtzeitig zu identifizieren, zu analysieren und Maßnahmen zu deren Beseitigung zu ergreifen.

Was wir für Sie tun können …

Stragere identifiziert und analysiert potentielle Risiko-Quellen und Risiken.
Das Ziel ist eine Risikominimierung sowie das Erstellen entsprechender Maßnahmenpläne. Dabei binden wir Sie immer aktiv mitein.

Risiken bedeuten auch Chanchen!
Daher identifizieren wir auch Chancen-Potentiale, analysieren und bewerten diese und leiten entsprechende Maßnahmen ab.

Rahmenbedingungen

Seitens der vorgegebenen Rahmenbedingungen bezieht sich Stragere u. a. auf

  • ISO 9001
  • ISO/IEC 31000 – Risk Management
  • ISO 27005 – Information technology — Security techniques — Information security risk managemen
  • ONR 49000ff – Risikomanagement für Organisationen (Leitfaden zur Umsetzung der ISO 31000)
  • Frameworks (COSO ll, COSO ERM, Cobit, RiskIT)
Minimal Risk Innovation

Gemeinsam mit dem Geschäftspartner Dr. Hage, Gründer und Geschäftsführer von Regenmaker, hat Frau Streimelweger die MRI Factory (Minimal Risk Innovation – Factory) gegründet und das Business Excellence Model mit dem Business Excellence Health Check (BEHC) für KMUs entwickelt , der bereits erfolgreich validiert wurde. Eine weitere entwickelt Methode ist das GRiD Model (GRiD Check, GRiD Canvas, …), welche sich insbesondere mit den heutigen Herausforderungen Globalisierung, Reglementierung, Digitalisierung und der ntowendigen Innovation auseinandersetzt.

> mehr über MRI erfahren …

Strategisches Management

Wir begleiten Sie durch die drei Phasen des Strategischen Management Prozesses:

  • Entwicklung eines strategischen Rahmens
  • Entwicklung von Strategien
  • Umsetzung von Strategien

Phase 1 – Entwicklung eines strategischen Rahmens

Gesamtunternehmerische Ziele bedürfen einer hohen Qualität, um in der Realität bestehen zu können. Sie müssen flexibel sein, sich auf die wesentlichen Treiber des Geschäfts beziehen und genügend integrative Kraft beinhalten, um den Mitarbeitern als operative Indikatoren zu dienen.
Der strategische Handlungsrahmen wird durch die unternehmerische Vision, das strategische Zielsystem, die Kernkompetenzen des Unternehmens, den festgelegten Geschäftseinheiten sowie dem Führungssystem bestimmt.

Stragere baut in enger Zusammenarbeit mit dem Management ein maßgeschneidertes Zielsystem auf, das sowohl auf die betriebswirtschaftlichen als auch die interpersonellen Aspekte des Unternehmens ausgerichtet ist.

Phase 2 – Entwicklung von Strategien

Eine Harmonisierung von strategischer und operativer Planung ist notwendig.
Mittel- und langfristige Pläne können nur greifen, wenn sie einen klaren Bezug zum Tagesgeschäft haben. Manager und Mitarbeiter müssen erkennen können, welche Relevanz ihre täglichen Entscheidungen in Relation zu den gesamtunternehmerischen Zielen haben.

Stragere hilft dabei, Zielsysteme derart zu verbinden, dass eine gesamtunternehmerische Steuerung ermöglicht wird. Unter intensiver Einbindung der operativen Führungskräfte und der Mitarbeiter wird die Strategie „am Schreibtisch“ jedes einzelnen umgesetzt.

Funktionen und Prozesse bestimmen die Effektivität und Wirtschaftlichkeit der unternehmerischen Leistungserstellung.

Stragere erfasst den organisatorischen Bedarf und setzt ihn in strukturelle und prozessorientierte Anforderungen um. Dabei wird auf den personellen und kulturellen Unternehmenskontext Rücksicht genommen.

Phase 3 – Umsetzung von Strategien

Die Umsetzung bzw. Implementierung und Integration einer Strategie bedeutet, aus den Plänen ein konkretes Handeln abzuleiten.

„Es zählt letztlich nur, was wirksam ist.“ Und Wirkung zeigen kann nur, was umgesetzt wurde.

Die Strategieimplementierung ist der wesentliche Erfolgsfaktor. Stragere sieht die Implementierung von Strategien als eine Kette von komplexen, integrierten Entscheidungen. Sie ist das Bindeglied zwischen Konzept und Realität. Daher begleitet und leitet Stragere ihre KlientInnen durch die bzw. während der Implementierungsphase.

Innovationsmanagement

Unter Innovationsmanagement versteht man die systematische Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovationen in Organisationen.

Während sich Kreativität mit der Entwicklung von Ideen beschäftigt, ist Innovationsmanagement auf die Verwertung von Ideen bzw. deren Umsetzung in wirtschaftlich erfolgreiche Produkte bzw. Dienstleistungen ausgerichtet.

Das Management von Innovationen wird somit als Teil der Umsetzung der Unternehmensstrategie. Es bezieht sich u.a. auf Produkte, Dienstleistungen, Fertigungsprozesse, Organisationsstrukturen oder Managementprozesse. Demzufolge werden verschiedene Arten von Innovation unterschieden wie z.B. Strategie-, Unternehmens-, Produkt-, Service-, Soziale-, Prozessinnovation und andere.

Was wir für Sie tun können …

Wir bringen „neuen Wind“ in Ihr Unternehmen – und helfen neue Produkte und Lösungen aber auch Strategien oder Prozesse innerhalb des Unternehmens zu definieren, zu desingen und zu implementieren.

Besondere Herausforderungen

Eine besondere Herausforderung bei neuen Innovationen ist die Abschätzung, Bewertung und der Umgang mit den damit verbunden und einhergehenden Risiken sowie die Herausforderung, Risiken als Chancen zu sehen.
Gerne stellen wir Ihnen unsere Minimal-Risk-Innovation Methode vor (> MRI-Methode).

 

Produkt Management - Sales & Marketing

Je nach Unternehmensorganisation gibt es im Unternehmen eine eigenständige Abteilung Proudktmanagement sowie Marketing oder beide sind direkt der Abteilung Sales (Vertrieb) untergeordnet, gegebenenfalls in einer Abteilung zusammengefasst.

Dies verdeutlicht, wie sehr Sales, Marketing und Produkt Management miteinander vernetzt sind und eine gesamtheitliche Betrachtung nicht außer Acht gelassen werde sollte.

Durch laufende Innovationen werden bestehende Produkte am Markt rasch abgelöst. Die Zeit gilt als primär bestimmender Faktor für die Vermarktung von vielen Produkten. Rasches Handeln ist daher das Gebot der Stunde, um sich Zeit- und Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Was wir für Sie tun können …

Stragere hilft bei Poduktinnovationen, der Abgrenzung des Produktportfolios oder zeigt mögliche Wege, wie das Marketing und der Verkauf rund um das Produkt designet und umgesetzt werden kann.

Wir statten Produktmanager mit einem Werkzeugkoffer an praktischen Tools und Methoden aus … denn … Produktmanager werden oft als Generalisten gesehen.

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (QM) bezeichnet grundsätzlich alle organisierten Maßnahmen, die der Verbesserung von Produkten, Prozessen oder Leistungen jeglicher Art dienen.

Häufig wird der Begriff im Management verwendet. Heutzutage wird Qualitätsmanagement in vielen Branchen (zum Beispiel der Luft- und Raumfahrt, Produktentwicklung, Software-Entwicklung, Medizintechnik, Gesundheitsversorgung, Arznei- und Lebensmittelherstellung) bereits gesetzlich vorgeschrieben und eingefordert.

 

Was wir für Sie tun können …

Stragere unterstützt ihre KlientInnen bei der Konzeption ihrer Qualitätspolitik, der Wahl geeigneter QM-Modelle und hilft Ziele und Verantwortungen zu definieren. Auf Wunsch unterstützt Stragere hinsichtlich der Vorbereitung aber auch während der Durchführung eines bevorstehenden Audits, einer anstehenden Zertifizierung oder einem Assessment.

Prozess Management

Die stetig wachsenden Anforderungen an ein modernes Prozessmanagement sind immer im Kontext mit der bestehenden Aufbauorganisation zu sehen. Ein unternehmensweites höheres Qualitätsniveau wird erst durch das richtige Zusammenspiel von Abläufen und Funktionen möglich. Das harmonische Zusammenspiel zwischen Prozessen und der Aufbauorganisation gilt somit als eines der wesentlichen Erfolgskriterien. Der Einsatz von geeigneten „Tools“ hilft bei der Umsetzung und sorgt für die notwendige Qualität.

Was wir für Sie tun können …

Stragere hilft Ihnen bei der Wahl eines geeigneten Prozessmodells, das letztendlich vom Unternehmen „gelebt“ wird und unterstützen durch alle Phasen des Prozess-Managements.

  • Prozess Definition – Analyse – Design – Implementierung
  • Prozess Optimierung (KVP – Kontinuierlicher VerbesserungsProzess)
  • Meßsystemen und Definition geeigneter Kennzahlen
  • Prozess Monitoring & Reporting

 

Projekt Management

Das Projekt Management bildet die Basis in den meisten Tätigkeiten von Stragere. Erfolgreiche Projekte verfügen über klare Ziele, zeitnahes Management und ein funktionierendes Kommunikationsnetzwerk.

Es gibt eine Fülle von klassischen/agilen/hybriden Tools und Methoden  im Projekt Management, dennoch kann es nicht ausschließlich auf das Einhalten rigider Vorgehensmustern und -plänen reduziert werden. Erfolg und Misserfolg liegen nahe beieinander und werden von wenigen Kriterien maßgeblich geprägt:

  • Respekt und Toleranz – der „richtige“ Umgang mit allen betroffen Menschen im Projekt
  • „gesunder Menschenverstand“ – bringt einen oft weiter als das „blinde Vertrauen“ auf z. Bsp. die Theorie
  • Methoden und Tools – eine sorgfältige Auswahl von Methoden und Tools, angepasst an das „Projektumfeld“

Was wir für Sie tun können …

Stragere übernimmt die Projektleitung von Projekten bei Ressourcenknappheit, unterstützt beim Aufbau eines internen Projekt Management Prozessen und bietet Projekt Coaching.

Unternehmensgründung

Wir beraten und unterstützen GründerInnen auf dem Weg in die Selbständigkeit, sowohl bei einer Neu-Gründung des eigenen Unternehmens, sowie bei der Umgründung (z.B. e.U. in eine GmbH), Übernahme und Betriebsnachfolg.

 Wir arbeiten mit ausgewählten Experten zusammen und bieten dadurch ein umfangreiches Service.

Ebenso können wir mit Kontakten in die Start-up Szene unterstützen.